bg
 

SEMCO kürt Azubi des Jahres 2019: Rieke Minssen aus Westerstede für ein Jahr Teil der Niederlassungsleitung

Niklas Kuhr und Katharina Höpfner auf den Plätzen zwei und drei

Die SEMCO-Gruppe hat eine neue Auszubildende des Jahres. Rieke Minssen aus der Holding in Westerstede setzte sich in einem fairen Wettkampf der knapp 150 SEMCO-Auszubildenden durch. Die 20-jährige angehende Industriekauffrau folgt damit auf Nadine Hauck aus Neubrandenburg, die in diesem Jahr ihre Ausbildung abschließt und in die Unternehmenskommunikation der Gruppe wechselt.

Verkündet wurde das Ergebnis auf der Jahresauftaktveranstaltung des Glasveredlers Anfang Februar. „Ich bin überwältigt. Damit hätte ich echt nicht gerechnet. Vielen, vielen Dank!", freute sich Minssen nach Verkündung ihres Erfolges. „Wer es unter die ersten Drei schafft, hat den Sieg absolut verdient", sagte Hermann Schüller, geschäftsführender Gesellschafter der SEMCO-Gruppe. „Am Ende entscheiden Nuancen über die Platzierung. Frau Minssen hat in allen Teilbereichen außerordentlich überzeugt und ist damit zurecht unsere Auszubildende des Jahres 2019", so Schüller weiter. Die Plätze zwei und drei gingen ebenfalls an zukünftige Industriekaufleute: Niklas Kuhr (21) aus der Nieder-lassung Bad Sülze und Katharina Höpfner (22) aus dem Standort Vechta. Schüller: „Auch wenn es nicht ganz zum Sieg gereicht hat: Beide haben herausragende Leistungen gezeigt. Sie können ohne Wenn und Aber stolz auf ihren Erfolg sein".

Seit 23 Jahren kürt die SEMCO herausragende Nachwuchskräfte zum Azubi des Jahres. „Im ersten Schritt suchen sich interessierte Auszubildende einen Mentor in ihrer Niederlassung, der ihre Bewerbung unterstützt und ihre Leistungen bewertet. Anschließend reichen sie ihre Unterlagen bei der Personalentwicklung ein", erläuterte Jann Christian Hegewald, Leiter Unternehmenskommunikation, zu der bei SEMCO auch die Personalentwicklung zählt. „Darauf folgt ein ganztägiges Assessment, in dem die potenziellen Azubis des Jahres unter anderem einen schriftlichen Test, Rollenspiele und fiktive Verkaufs- und Konfliktgespräche absolvieren. Am Ende wählt die Jury anhand objektiver Kriterien die besten drei Bewerber aus. Danach fällt in Abstimmung mit Hermann Schüller die finale Entscheidung. Diese wird dann auf der Jahresauftaktveranstaltung vor mehr als 100 Füh-rungskräften verkündet", so Hegewald weiter.

Die ersten Drei sind alle Gewinner. So erhält jeder von ihnen eine Übernahmegarantie. Daneben durfte sich Katharina Höpfner als Drittplatzierte über einen Amazon-Gutschein im Wert von 200 Euro freuen. Zudem finanziert SEMCO ihr in diesem Jahr beginnendes berufsbegleitendes Studium. Niklas Kuhr bekam als Zweitplatzierter einen 400-Euro-Amazon-Gutschein. Darüber hinaus übernimmt SEMCO die Kosten seines Führer-scheins. Die Hauptpreise gingen jedoch an Rieke Minssen: Sie darf nicht nur das SEMCO-Azubi-Car ein Jahr lang kostenfrei privat fahren. Seit diesem Jahr nimmt sie als Azubi des Jahres auch für die Dauer ihrer „Amtszeit" als stimmberechtigtes Mitglied an den Leitungssitzungen ihrer Niederlassung teil. „Der Jugend gehört unsere Zukunft. Deswegen wollen wir nicht mehr nur über, sondern viel mehr mit ihnen sprechen", so Hermann Schüller. „Dazu gehört es auch, sie in Entscheidungen einzubeziehen, die die SEMCO und damit ihre berufliche Zukunft unmittelbar betreffen".

Bildunterschrift 1: (v. l.) Hermann Schüller (Geschäftsführender Gesellschafter), Kevin Bosse (Regional-Geschäftsführer Bad Sülze und Neubrandenburg), Bernhard Feldmann (Kaufmännischer Geschäftsführer und Regional-Geschäftsführer Westerstede und Vechta), Katharina Höpfner (Platz 3), Niklas Kuhr (Platz 2) und Rieke Minssen (Platz 1) vor dem SEMCO-Azubi-Car.