bg
 

Tageslicht als Einsatzfaktor

"Licht ist ein wesentlicher Bestandteil unserer natürlichen Umwelt. Weniger Tageslicht versetzt uns in den Winterschlaf", so der renommierte Psychologe Prof. Jürgen Zulley. Umgekehrt wirke helles Licht gegen Müdigkeit. Das einfallende Licht fördert Motivation und Leistung.

Dementsprechend fordern auch verschiedene DIN-Normen eine ausreichend helle Beleuchtung und Mindestgrößen von Fenstern am Arbeitsplatz. Ein weiterer Grund für die optimale Ausnutzung des Tageslichts sind die möglichen dauerhaften Energie-Einsparungen. Große Fenster sind daher sogar eigentlich eine wirtschaftliche Notwendigkeit.

Aus der Erkenntnis, dass Tageslicht ein Faktor für Wohlempfinden und Leistungsfähigkeit von Menschen ist, wächst die Bedeutung der Planung bei Bauvorhaben. Denn: Helles Licht wirkt aktivierend und stimmungsverbessernd. Für betriebliche Arbeitsplätze gibt es zudem gesetzliche Regelungen zu Lichtstärke und Lichtklima. Zusätzlich spart die optimale Nutzung des Tageslichts Beleuchtungsenergie und somit Geld. Aber auch die Architektur setzt zunehmend auf den Werkstoff Glas und große Glasfassaden, um ein Plus an Tageslicht zu erhalten.

Großflächige Glasfassaden mit Semco Klimglas
Naturkino im Wohnzimmer

Großflächige Glasfassaden mit Semco Klimglas

Die meisten Menschen bevorzugen natürliches Licht, vor der kalt empfundenen Atmosphäre von Halogen-Leuchten oder Energiesparlampen. Studien belegen zudem beispielsweise, dass Menschen, die sich selten hellem Tageslicht aussetzen, häufiger an Depressionen leiden. Nutzen Sie daher jede Chance auch in den privaten Wohnräumen viel Tageslicht einzufangen.