bg
 

Technischer Geschäftsführer verstorben

Viel zu früh mussten wir Abschied von Klaus Flach nehmen. Im Alter von 63 Jahren ist er nach kurzer Krankheit gestorben

Klaus Flach war zunächst lange Jahre Prokurist in der damaligen Isoglas-Gruppe und nach der Fusion technischer Geschäftsführer in der Semcoglas Holding und Niederlassungsleiter der Semcoglas Vechta. Mit seiner fast 30-jährigen unermüdlichen Tätigkeit hat er die Semco-Gruppe maßgeblich mitgeprägt. Ohne ihn wäre das Unternehmen Semco nicht das, was es heute ist.

In der Glas-Branche ist Klaus Flach bereits seit über 40 Jahren aktiv gewesen. Er hat die Anfänge des gelöteten Randverbundes von Isoliergläsern miterlebt und die gesamte Weiterentwicklung zum heutigen Dreifach-Isolierglas mit den unterschiedlichen Randverbundsystemen begleitet. Für die Semco-Gruppe war er für den Bereich Isolierglas-Technik verantwortlich und hat hier Maßstäbe gesetzt. In den letzten Jahren kümmerte er sich im Wesentlichen um die Investitionen und Erneuerungen mit den dazugehörigen Gebäudeerweiterungen.

"Der Tod von Klaus Flach macht uns tief betroffen. Für seine Leistungen können wir ihm nicht genug danken. Mit Klaus Flach verlieren wir nicht nur eine technisch versierte und kompetente Führungs-Persönlichkeit, sondern auch einen geschätzten Kollegen, der nicht so schnell zu ersetzen sein wird. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren," erklärt Hermann Schüller, geschäftsführender Gesellschafter.