bg
 

„Semco Champions“-Auszeichnung geht nach Eberswalde

Die besten Glasveredler des Jahres 

Der langjährige Niederlassungsleiter von Semcoglas Eberswalde Frank Elschner ließ es sich nicht nehmen, beim Jahresauftakt der Semco-Gruppe in Hildesheim trotz Ruhestand persönlich anwesend zu sein, als „seine“ Niederlassung mit dem Titel „Semco Champion 2017“ ausgezeichnet wurde. In seiner Laudatio stellte er die harte und konzentrierte Arbeit des Führungsteams heraus, in dem, wie er betonte, die besten Eigenschaften von Barnimer Land und Uckermark zum Tragen kämen.

Elschner hatte den östlichsten Standort des Flachglasveredlers seit den 1990er Jahren aufgebaut und konsequent auf die Erfolgsspur gebracht. Nach Investitionen und Umstrukturierungen in den letzten Jahren, sah er in der Auszeichnung vor allem eine Anerkennung für die aktuelle Belegschaft in Verkauf und Produktion.

Betriebsleiter Tobias Meier und Verkaufsleiter Bernd Rücker nahmen strahlend die Anerkennung aus den Händen des geschäftsführenden Gesellschafters der Semco-Gruppe Hermann Schüller entgegen. Für beide war es ein toller und hart erarbeiteter Erfolg, den sie dem Fleiß und der Loyalität ihrer Mitarbeiter zuschrieben.

Die Semco Champions wurden in diesem Jahr zum zweiten Mal gekürt. In neun Kategorien wurden die Niederlassungen in den Bereichen Effizienz und Qualität in Vertrieb und Produktion bewertet. In gleich fünf Kategorien erreichte Semcoglas Eberswalde die Spitzenkategorie und erlangte damit den Titel Semco Champion 2017. So zeichneten sich die Eberswalder Mitarbeiter in der Produktion durch die hohe Qualität und die exzellente Instandhaltung des Maschinenparks aus, während es den Kollegen im Verkauf unter anderem gelang, das vielfältige Produktportfolio der Semco-Gruppe den Kunden zur Verfügung zu stellen.