bg
 

SEMCO und Carlo Collodi Schule fördern gemeinsam Berufsausbildung

Nach Eibenhorst-Schule zweite Kooperation mit Ammerländer Förderschule

Der Westersteder Glasveredeler SEMCO und die Westersteder Carlo Collodi Schule haben eine langfristige Kooperationsvereinbarung zur Förderung der Berufsausbildung geschlossen. Für SEMCO ist es die dritte Kooperation dieser Art. Das Besondere daran: Die Carlo Collodi Schule ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule mit dem Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung. Sie ist damit, neben der Torsholter Eibenhorst-Schule, die zweite Förderschule, mit der SEMCO offiziell kooperiert.

„Wir haben in den letzten Jahren sehr gute Erfahrungen mit Förderschulabsolventen gemacht. Daher haben wir keinerlei Berührungsängste – im Gegenteil. Auch Förderschüler verdienen eine faire Chance, die wir ihnen bieten“, berichtet Bernhard Feldmann, kaufmännischer Geschäftsführer und Geschäftsführer Region Nord der SEMCO-Gruppe. Folglich sei es konsequent, eng mit den örtlichen Förderschulen zusammenzuarbeiten, zumal der Ausbildungsbedarf bei SEMCO in den nächsten Jahren weiter steigt. „An unseren 19 Standorten bilden wir zurzeit 130 Nachwuchskräfte aus. 2021 kommen weitere 70 Auszubildende hinzu“, so Feldmann. „Seit einiger Zeit geht die Nachfrage nach unseren Ausbildungsplätzen jedoch kontinuierlich zurück. Das betrifft besonders den gewerblich-technischen Bereich. Dieser Entwicklung wollen wir mit persönlichem Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern entgegentreten“, so Feldmann. Im Ammerland betrifft dies die beiden SEMCO-Standorte in Westerstede und Bad Zwischenahn, wo neun verschiedene Berufe ausgebildet werden (vgl. Infobox).

Für die Carlo Collodi Schule ist die Kooperation ein weiterer Baustein in ihrem Berufsorientierungskonzept. „Uns ist eine intensivere Vorbereitung unserer Schülerinnen und Schüler auf das Berufsleben durch Praxisbezug sehr wichtig. Wir wollen Übergänge ins Berufsleben anbahnen, gestalten, begleiten und so Berührungsängste abbauen. So können unsere Schülerinnen und Schüler mehr Sicherheit gewinnen“, erläutert Schulleiterin Gerlind Bredemeyer. „Dabei ist uns die regionale Vernetzung besonders wichtig. Wir haben jedes Jahr mindestens 20 Abschlussschülerinnen und -schüler. Die Gestaltung eines guten Übergangs von der Schule ins Berufsleben liegt uns sehr am Herzen. Ich bin mir sicher, dass uns dies zusammen mit SEMCO gelingt“, so Bredemeyer weiter.

Die Kooperation zwischen SEMCO und der Carlo Collodi Schule umfasst pro Schuljahr unter anderem zwei Schulbesuche, einen Projekttag zur Erstellung kleiner Glasprodukte, ein Bewerbungstraining, zwei Betriebsbesichtigungen sowie Praktikumsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler wie auch für Lehrkräfte.

Ausbildungsberufe SEMCO-Westerstede

Gewerblich-technisch: Industriemechaniker (m/w/d), Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d), Berufskraftfahrer (m/w/d)

Kaufmännisch: Industriekaufmann (m/w/d), Kaufmann für Büromanagement (m/w/d), Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d), Fachlagerist (m/w/d), Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

Ausbildungsberufe SEMCO-Bad Zwischenahn

Gewerblich-technisch: Flachglastechnologe (m/w/d)

Kaufmännisch: Industriekaufmann (m/w/d)

 

Über die Carlo Collodi Schule

Die Carlo Collodi Schule ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule. Die Förderschule hat den Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung. Träger der Carlo Collodi Schule ist die Diakonische Werk Oldenburg Jugendhilfe gGmbH. Die Carlo Collodi Schule beschult mehr als 130 Schülerinnen und Schüler in fünf Schulbereichen, die dezentral untergebracht werden. Ziel der Carlo Collodi Schule ist die Rückschulung an eine andere allgemeinbildende Schule. Alternativ sollen Schülerinnen und Schüler den höchst möglichen Schulabschluss erreichen. Schulische Defizite sollen ausgeglichen werden und die emotionale wie soziale Kompetenz der Schülerinnen und Schüler gestärkt werden. Gegründet wurde die Schule im August 2000 als Schule für Erziehungshilfe der Jugendhilfe Collstede. Im August 2003 erfolgte die staatliche Anerkennung als Schule in freier Trägerschaft und die Namensgebung zur Carlo Collodi Schule.

Weitere Informationen:

Jann Christian Hegewald

Leiter Unternehmenskommunikation (Marketing- und HR-Service), Semcoglas Holding GmbH; j.hegewald(at)semcoglas.de, 04488-840-103