bg
 

SEMCO mit Zertifikat "Zukunftsfest" ausgezeichnet

Zweite Auszeichnung für Förderschulkooperation

Digitale Umsetzung: SEMCO-Förderschulkooperationen auch vom Land Niedersachsen ausgezeichnet

Neben dem Preis für innovative Ausbildung hat die Semcoglas Holding GmbH in diesem Jahr für ihre Förderschulkooperationen auch das Zertifikat „Zukunftsfest“ des Landes Niedersachsen in der Kategorie „Gute Praxis Digitalisierung“ erhalten. Mit diesem Zertifikat werden vom Niedersächsischen Wirtschaftsministerium und der Demografieagentur für die Wirtschaft GmbH niedersächsische Unternehmen ausgezeichnet, die sich aktuellen Herausforderungen hinsichtlich Digitalisierung, Nachhaltigkeit und demografischem Wandel aktiv stellen und erfolgreiche Maßnahmen umsetzen.

Die Digitalisierung stand bei den Förderschulkooperationen nicht von Beginn an im Fokus. Schließlich geht es bei ihnen maßgeblich darum, durch persönlichen Kontakt Vertrauen zu den Schülerinnen und Schülern aufzubauen. Dem standen zuletzt häufig coronabedingte Einschränkungen im Wege. Um diese nicht zu einem dauerhaften Hindernis für den Erfolg der Kooperationen werden zu lassen, hat SEMCO zwei wesentliche Kooperationsbestandteile digitalisiert: Die Schulbesuche zur Vorstellung der SEMCO-Ausbildung und -Ausbildungsberufe sowie die  Bewerbungstrainings finden vollständig digital statt. Letztere sind auf besonders positive Resonanz gestoßen, weshalb sie neben der analogen Variante dauerhaft angeboten werden.

Die SEMCO-Gruppe ist mit mehr als 1.600 Mitarbeitern an deutschlandweit 19 Standorten Kompetenzpartner für Glas in Fenster, Fassade und Interieurbereichen und zählt zu den Taktgebern bei Fortschritt und Innovation in der europäischen Flachglasbranche. Die Gruppe wird von der Semcoglas Holding in Westerstede gesteuert und mit zentralen Dienstleistungen unterstützt. 2020 erwirtschaftete das Unternehmen einen Gesamtumsatz von rund 260 Millionen Euro und wurde 2019 vom FAZ-Institut als Deutschlands begehrtester Arbeitgeber der Glasindustrie ausgezeichnet. In der SEMCO-Gruppe genießt die Berufsausbildung seit über 40 Jahren einen besonderen Stellenwert. Aktuell werden an den Standorten insgesamt rund 130 Nachwuchskräfte in elf verschiedenen Berufen ausgebildet. Auch an den Standorten im Oldenburger Land, Bad Zwischenahn, Westerstede und Vechta, bildet die SEMCO aus.

Weitere Informationen:

Jann Christian Hegewald

Leiter Unternehmenskommunikation (Marketing- und HR-Service), Semcoglas Holding GmbH; j.hegewald(at)semcoglas.de, 04488-840-103